Privacy policy

LEGALLAB® Associazione Professionale (nachfolgend „LEGALLAB“) mit Sitz in 39100 Bozen, Italien, Museumstraße 31 (Tel: +39 0471 324932, mail: info@legallab.it, MwSt-Nr. IT02995140213), als Verantwortlicher der Verarbeitung personenbezogener Daten im Sinne der Verordnung (EU) 679/2016 (nachfolgend „DSGVO“) und dem G.v.D. 196/2003, wie durch das G.v.D. 101/2018 abgeändert („Datenschutzkodex“; DSGVO und Datenschutzkodex nachfolgend als „Anwendbare Vorschriften“ bezeichnet), erkennt den Schutz personenbezogener Daten als wichtiges Anliegen im Rahmen aller eigenen Tätigkeiten an.

Die vorliegende Erklärung bezieht sich auf die Nutzung des Internetauftritts www.legallab.it („Website“) und findet keine Anwendung auf Drittseiten, welche eventuell durch externe Links über die Website zugänglich sind. Die Erklärung ist als Datenschutzinformation im Sinne des Art. 13 DSGVO gegenüber den Nutzern der Website zu verstehen.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch LEGALLAB richtet sich nach den Prinzipien von Treu und Glauben, Rechtmäßigkeit, Transparenz, Einschränkung der Zwecke und der Speicherdauer, Datenminimierung, Richtigkeit, Vollständigkeit und Vertraulichkeit. Ihre personenbezogenen Daten werden nur in Konformität mit den Vorgaben der Anwendbaren Vorschriften und der daraus resultierenden Vertraulichkeitsverpflichtungen verarbeitet.

1. VERANTWORTLICHER DER VERARBEITUNG

Gemäß den Anwendbaren Vorschriften ist LEGALLAB, wie oben definiert, Verantwortlicher der Verarbeitung der personenbezogenen Daten.

2. PERSONENBEZOGENE DATEN, DIE VERARBEITET WERDEN

Personenbezogene Daten können in einer Kennung wie einem Namen, einer Kennnummer, Positionsdaten, einer Online-Kennung oder einem oder mehreren besonderen Merkmalen (die Ausdruck der physischen, physiologischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität der betroffenen Person sind) bestehen, welche die natürliche betroffene Person identifiziert oder identifizierbar macht (nachstehend „personenbezogene Daten“).

Mittels der Website werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

a) Surfdaten

Die Informatiksysteme und Softwareverfahren, welche die Funktionsfähigkeit der Website gewährleisten, erfassen im Normalbetrieb einige personenbezogene Daten, deren Übermittlung durch die Verwendung von Internet-Kommunikationsprotokollen bedingt ist. Es handelt sich um Informationen, die nicht zu dem Zweck erhoben werden, betroffenen Personen zugeordnet zu werden, aufgrund ihrer Beschaffenheit jedoch durch Verarbeitung und dem Abgleich mit Daten Dritter ermöglichen können, einen Nutzer zu identifizieren. Zu diesen Daten gehören IP-Adressen oder Domain-Namen der vom Nutzer zum Aufrufen der Website verwendeten Rechner, die URI-Adressen (Uniform Resource Identifier) der aufgerufenen Ressourcen, die Uhrzeit des Aufrufs, die Methode zur Leitung des Aufrufs an den Server, die Kennnummer des Zustands der dem Server gegebenen Antwort (korrekt, Fehler usw.) und andere Parameter zum Betriebssystem und zum Informatik-Umfeld des Nutzers.
Diese Daten dienen nur der Erhebung anonymer statistischer Informationen zur Verwendung der Website, zur Überprüfung ihrer korrekten Funktionsweise und um Störungen und/oder Missbräuche zu erkennen und werden sofort nach der Verarbeitung gelöscht. Die Daten werden eventuell zur Überprüfung von Verantwortungen im Fall von Cybercrime-Delikten zum Schaden der Website oder Dritter verwendet. Abgesehen von diesem Sonderfall, werden die Surfdaten jedoch nicht länger als sieben Tage gespeichert.

b) Freiwillig von der betroffenen Person gelieferte Daten

Bei der Nutzung einiger Dienste der Website haben Sie die Möglichkeit, personenbezogene Daten wie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse zur Newsletter-Registrierung oder der Übermittlung einer Bewerbung zu übermitteln. LEGALLAB wird diese Daten gemäß der Anwendbaren Vorschriften verarbeiten, unter der Annahme, dass sich die übermittelten Daten auf Sie selbst oder auf Dritte beziehen, die Sie ausdrücklich zur Übermittlung der Daten auf Basis einer angemessenen Rechtsgrundlage autorisiert haben. Im letzteren Fall treten Sie als eigenständiger Verantwortlicher auf und übernehmen alle gesetzlichen Pflichten und Verantwortungen zur Verarbeitung. In diesem Sinne verpflichten Sie sich, LEGALLAB in diesem Punkt schad- und klaglos zu halten, falls Dritte Beschwerde einreichen bzw. Ansprüche, Schadenersatzforderungen usw. geltend machen, weil ihre personenbezogenen Daten in Verletzung Anwendbarer Rechtsvorschriften verarbeitet wurden.

c) Cookies und ähnliche Technologien

LEGALLAB erhebt einige personenbezogene Daten über sogenannte Cookies. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies erhalten Sie hier.

3. ZWECK, RECHTSGRUNDLAGE UND FREIWILLIGKEIT DER VERARBEITUNG

Die von Ihnen freiwillig bei Nutzung der Website übermittelten Daten werden von LEGALLAB zu folgenden Zwecken verarbeitet:

a) Zwecke die mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängen, bei dem Sie Partei sind, oder um vorvertragliche Maßnahmen auf Ihre Anfrage hin umzusetzen (z.B. Kontakt mittels des „Recruitment“-Formulars, Newsletter-Registrierung usw.);

b) analytische und statistische Zwecke mit aggregierten oder anonymisierten Daten, welche keine Möglichkeit bieten, den Nutzer zu identifizieren, um die Funktionsfähigkeit der Website, den Datenverkehr und Interessen nachverfolgen zu können;

c) Zwecke im Zusammenhang mit der Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen denen LEGALLAB unterliegt;

d) Zwecke, die notwendig sind, um Rechte im Rechtsweg überprüfen, ausüben oder verteidigen zu können.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu den unter Punkt a) angegebenen Zwecken ist die Erbringung einer Leistung oder die Bearbeitung einer Anfrage, was gemäß den Anwendbaren Vorschriften keine Einwilligung der betroffenen Person erfordert. Die Zwecke nach Punkt b) bewirken keine Verarbeitung personenbezogener Daten. Die Zwecke nach den Punkten c) und d) stellen nach den Anwendbaren Vorschriften eine legitime Verarbeitung personenbezogener Daten dar, da sie nach Erhebung der Daten der Erfüllung gesetzlicher Vorschriften oder der Verteidigung eigener Rechte vor den Gerichtsbehörden dienen.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten für die oben genannten Zwecke ist freiwillig. Sofern die Daten jedoch nicht bereitgestellt werden, kann es für LEGALLAB unmöglich sein, gewisse Leistungen zu erbringen.

4. EMPFÄNGER DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Ihre personenbezogenen Daten können zu den in Abschnitt 3 genannten Zwecken übermittelt werden an:

a) Mitarbeiter und Partner von LEGALLAB, Personen, die sich um die Verwaltung und Buchhaltung kümmern, Systemadministratoren, die, je nach Verarbeitung, unter der Weisungsbefugnis des Verantwortlichen stehen und gemäß Art. 29 DSGVO und Art. 2-quaterdecies Datenschutzkodex zur Verarbeitung befugt wurden (und sich dabei zur Wahrung der Vertraulichkeit verpflichtet haben);

b) Servicedienstleister, der Website-Host-Provider und weitere Internetdienstanbieter, die, je nach Verarbeitung, zu Auftragsverarbeitern im Sinne von Art. 28 DSGVO ernannt wurden und diesbezüglich den Weisungen des Verantwortlichen unterliegen (eine Auflistung der Auftragsverarbeiter kann unter privacy@legallab.it angefordert werden);

c) Justizbehörden in Ausübung ihrer Funktionen, falls dies von den Anwendbaren Vorschriften vorgesehen ist.

5. ÜBERMITTLUNG DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Einige Ihrer personenbezogenen Daten werden mit Empfängern ausgetauscht, die sich auch außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums befinden können. LEGALLAB gewährleistet, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch diese Empfänger gemäß der DSGVO erfolgt. Solche Übermittlungen können alternativ auf Grundalge eines Angemessenheitsbeschlusses oder von Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission erfolgen. Weitere Informationen können unter privacy@legallab.it angefordert warden.

6. SPEICHERUNG DER DATEN

LEGALLAB verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten für den Zeitraum, welcher zum Erreichen der Zwecke nach Punkt 3 erforderlich ist. In diesem Sinn verarbeitet LEGALLAB etwa personenbezogene Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter-Dienst, bis eine Abmeldung vom Newsletter erfolgt oder die Daten im Zusammenhang mit einer Bewerbung für die Dauer, welche für die Überprüfung und Bewertung des Berufsprofils erforderlich ist (jedenfalls jedoch nicht länger als für sechs Monate). Davon abgesehen verarbeitet LEGALLAB personenbezogene Daten für eine Dauer, die laut der italienischen Rechtsordnung zum Schutz eigener Rechtspositionen vorgesehen ist (z.B. nach Art. 2947 ZGB). Weitere Informationen zur Speicherfrist und zu den Kriterien zur Bestimmung dieser Frist erhalten Sie bei LEGALLAB unter privacy@legallab.it.

7. RECHTE BETROFFENER PERSONEN

Innerhalb der Voraussetzungen der Anwendbaren Vorschriften haben Sie jederzeit das Recht, Auskunft über Ihre durch LEGALLAB verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten, das Recht, eine Berichtigung oder Löschung der Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen sowie den Erhalt der Sie betreffenden Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu fordern.

Entsprechende Anträge können an LEGALLAB über die Adresse privacy@legallab.it gesendet werden.

Gemäß der Anwendbaren Vorschriften haben Sie zudem das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen (für Italien: Garante per la protezione dei dati personali), wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltende Rechtsvorschriften verstößt.

8. ÄNDERUNGEN

Die vorliegende Datenschutzerklärung ist in Kraft seit dem 25 Mai 2018 und wurde zuletzt am 17. Dezember 2018 geändert. LEGALLAB behält es sich vor, den Inhalt, auch aufgrund von Änderungen der Anwendbaren Vorschriften, teilweise oder vollständig zu ändern oder zu aktualisieren. LEGALLAB empfiehlt Ihnen, diesen Abschnitt regelmäßig aufzurufen, um den neuesten Stand der Datenschutzerklärung zu überprüfen und stets über die erhobenen Daten und die Verwendung derselben durch LEGALLAB informiert zu sein.